Die schönste Zeit des Jahres steht vor der Tür: Weihnachten! Im Pyjama unter dem Weihnachtsbaum sitzen, die Weihnachtsbeleuchtung bestaunen oder gemeinsam Plätzchenbacken: Jetzt ist die perfekte Zeit, um schöne Familienmomente zu erleben und Erinnerungen zu schaffen, die für immer im Herzen bleiben.

Mit unseren Spieltipps werden die Feiertage zu einem großen Fest! Vielleicht gefallen euch einige ja so gut, dass sie zur Tradition werden? Lasst es uns gemeinsam herausfinden!

Fünf Tipps für eine kreative Weihnachtszeit

Der Weihnachtstag steht ganz im Zeichen der Freude. Kein Wunder, denn jetzt liegen Plätzchenduft und Weihnachtsstimmung in der Luft und Geschenken unter dem Baum. Aber was ist mit den anderen Feiertagen? Sie sollten genauso unterhaltsam sein wie der 24. Dezember! Hier kommen unsere fünf Tipps, wie das gelingen kann:

1. Macht das Geschenkeeinpacken zur Bastelstunde

Kinder lieben das Malen oder Dekorieren mindestens genauso sehr wie das Auspacken von Geschenken. Wie wäre es, wenn ihr sie dieses Jahr dazu ermutigt, das Geschenkpapier selbst zu gestalten?

Gebt euren Kindern einfach weißes Papier und Stifte, damit sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Mit farbigem Bastelkarton und einer Schere wird es noch bunter! Oder ihr verwandelt ein Päckchen in ein Rentier. Das geht schnell und einfach:

  1. Legt das Geschenk in eine rechteckige Schachtel und umwickelt es gemeinsam mit Papier.
  2. Jetzt können eure Kinder die Augen und die Nase des Rentiers aufmalen.
  3. Um dem Päckchen eine zusätzliche Dimension zu verleihen, Hörner und Ohren auf farbigen Karton zeichnen, ausschneiden und auf das fertige Päckchen kleben.

Es gibt endlose Möglichkeiten für schöne DIY-Kreationen, die einfach, schnell und mit viel Spaß zu realisieren sind. Damit macht ihr euren Kindern und allen anderen Beschenkten eine große Freude!

2. Gestaltet eigene Tischkärtchen für die Festtafel

Normale Namenskärtchen kann jeder: Dieses Jahr weisen rote Weihnachtsmützen den Weg zum richtigen Platz am Tisch. Diese könnt ihr mit euren Kleinen ganz einfach selbst machen:

  1. Zeichnet den Umriss einer Weihnachtsmannmütze auf roten Bastelkarton.
  2. Nun nehmt ihr einen weißen Karton, um den plüschigen Mützenrand aufzuzeichnen und dann auszuschneiden.
  3. Klebt nun den weißen Teil auf die rote Mütze.
  4. Schreibt den Namen des Gastes mit einem Filzstift auf den weißen Teil.
  5. Abschließend könnt ihr einen Wattebausch auf den oberen Teil der Mütze kleben, um die Bommel nachzubilden.

Eure Kinder werden stolz sein und eure Gäste große Augen machen!

3. Bringt Farbe in den Schnee

Es schneit und alle wollen nach draußen? Wie wäre es, das Schneeerlebnis mit etwas Kreativität zu verbinden?

Schneemänner zu bauen ist ein echter Klassiker. Aber dieses Jahr könnt ihr eure Kinder zu etwas ganz Neuen einladen: Malen im Schnee.

Ein paar Sprühflaschen, Lebensmittelfarben und Wasser reichen aus.

  1. Mischt das Wasser mit einer Farbe und füllt es in eine Flasche um.
  2. Gebt euren Kindern jeweils eine Flasche in die Hand.
  3. Jetzt heißt es: Sprühen und staunen!

So entstehen im Handumdrehen wunderschöne Schneegemälde. Sicherlich werden eure Kleinen beim nächsten Schneefall wieder Lust aufs Malen haben!

Also, lieber Himmel: Lass es schneien!

4. Backt gemeinsam Lebkuchenplätzchen

Was gibt es Schöneres, als in der Weihnachtszeit mit der Familie gemeinsam zu backen? Wir finden: Nichts. Kennt ihr schon das Rezept für Lebkuchenplätzchen? Falls nicht, unbedingt ausprobieren!

Ihr braucht dafür:

  • 2/3 Tasse weiche Butter
  • 3/4 Tasse dunkelbrauner Zucker
  • 2/3 Tasse Melasse
  • 1 großes Ei
  • 1 Teelöffel reiner Vanilleextrakt
  • 3 1/2 Tassen Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel gemahlener Ingwer
  • 1 Esslöffel gemahlener Zimt
  • 1/2 Teelöffel gemahlene Muskatnuss
  • 1/2 Teelöffel gemahlene Nelken

Fordert eure Kleinen auf, die trockenen Zutaten zu verquirlen: Mehl, Zimt, Ingwer, Backpulver, Nelken, Salz und Muskatnuss.

  1. Dann helft ihnen, die Butter und den Zucker zu schlagen, bis die Masse leicht und schaumig wird.
  2. Eier und Melasse hinzugeben und weiterschlagen.
  3. Dann nach und nach die Mehlmischung hinzugeben und bei mittlerer bis niedriger Geschwindigkeit weiterschlagen, bis sich alles gut miteinander verbunden hat.
  4. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und eine Stunde lang kühl stellen.
  5. Anschließend den Teig mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Fläche ausrollen.
  6. Ist der Teig ausgerollt, beliebige Formen ausstechen.
  7. Bei 175 °C etwa 8 bis 10 Minuten backen.

Jetzt kommt der lustigste Teil: Sobald die Kekse auf Zimmertemperatur abgekühlt sind, können eure Kinder sie mit Zuckerguss, Puderzucker und Streuseln verzieren.

Und wenn die kleinen Konditoren sich inspiriert fühlen, können sie sogar ein Lebkuchenhaus backen! Für eine so anspruchsvolle Aufgabe brauchen eure Kinder aber ein wenig Übung. Versucht es doch mal mit dem Chefkoch-Set, dem Mixer und den Cupcakes von Hape.

Eure Kleinen werden es lieben, mit dem Spielzeug aus dem Sortiment Küche & Essen zu spielen! Endlich herrschen sie zwischen Pfannen und Töpfen und können in Mamas Rolle schlüpfen. Das ist sehr wichtig für die Entwicklung ihrer Selbstständigkeit. Außerdem trainieren sie beim Abwiegen und Zubereiten grundlegende mathematische, sprachliche und feinmotorische Fähigkeiten.

5. Bringt Sterne zum Leuchten

Kein Weihnachten ohne Lichterglanz! Denn Lichter spielen eine wesentliche Rolle für eine warme und magische Atmosphäre. Außerdem können sie zum Spielen und Lernen anregen. Wie wäre es, wenn ihr zusammen eure Lichterketten anbringt oder Sterne an die Wohnzimmerwand projiziert?

Zunächst müsst ihr ein Sternbild auf Pappe malen, auf welchem ihr die Sterne als kleine Punkte zeichnen.

  1. Legt dann die Pappe auf ein Stück Styropor und gebt eurem Kind eine Stecknadel in die Hand.
  2. Nun sollen die Kleinen Löcher in jeden Punkt des Sternbildes stechen.
  3. Sobald die Löcher gestanzt sind, schneidet ihr das Sternbild aus und befestigt es mit Klebeband an der Oberseite einer Toilettenpapierrolle.
  4. Jetzt ist der Moment des Lichts gekommen! Nehmt eine Lichtquelle und stellt diese in die Klorolle.
  5. Nun braucht ihr eine weiße Wand, an der ihr die Sterne zum Funkeln bringen könnt.
  6. Bewegt die Taschenlampe näher an die Klopapierrolle heran und weg von ihr, um zu experimentieren, wie sich das Licht ausbreitet.

Eine tolle Idee, um etwas über optische Phänomene und damit Physik zu lernen!

Mit dem passenden Spielzeug aus der Welt der Wissenschaft werden eure Kleinen dazu ermutigt, zu hinterfragen, wie Dinge funktionieren. Wenn ihr die angeborene Neugier eurer Kinder wecken wollt, bietet die Hape Junior Inventor Tüftler Werkbank alles, um den Wissensdurst kleiner Erfinder zu stillen. Sie ist ein kompakter Bausatz, der mit Werkzeugen, Schrauben, Bolzen und Gelenken ausgestattet ist, um sich der Welt der Wissenschaft und Technik ganz spielerisch zu nähern.

Nutzt die Weihnachtsferien, um euch Zeit für wissenschaftliche Experimente wie dieses zu.

Und wenn ihr einen weiteren magischen Moment entfachen wollt, könnt ihr an unserem Adventskalender-Gewinnspiel teilnehmen und jeden Tag ein Hape-Spielzeug gewinnen. Folgt uns auf unseren sozialen Netzwerken, um mehr darüber zu erfahren

Wir wünschen euch schöne Weihnachtsfeiertage voller Spielspaß und ganz viele magische Familienmomente!