Beginnen wir mit einem Ventilator, stapelbaren Röhrchen, die ineinander passen und ein paar Bällen. Dann fügen wir Farben, Zahlen von 1 bis 7 und tolle Designs rund um das Thema Weltraum hinzu. Das Ergebnis? Die Raketen-Flugstation von Hape! Das ist ein spannendes neues Spielzeug, welches das klassische Stapelspiel um ein aerodynamisches Konzept erweitert und es so noch spannender und unterhaltsamer macht.
Mit etwa sechs Monaten beginnen eure Kleinkinder die Welt um sich herum mit allen Sinnen zu erkunden. Im Alter von 3 Jahren erlebt diese Neugier ihren ersten Höhepunkt. Indem Gegenstände in die Hand genommen und platziert werden, kann sich ein erstes Raumgefühl entwickeln. Anfangs bietet das einfache Greifen von Gegenständen viel Unterhaltung, aber schon bald verlangen eure kleinen Entdecker nach neuen Reizen. Dann beginnt das Teilen, Sortieren, Ineinandergreifen, Stapeln und Übereinanderlegen.

Im Leben eines jeden Kindes gibt es eine Phase, in der es mit Freude stundenlang sortieren kann: nach Farben, Formen und Größen zum Beispiel. Sortieren und Stapeln sind wichtige Teile eines gesunden Entwicklungsprozesses. Es hilft euren Kleinen, ihr Wissen wortwörtlich selbst zu ordnen. Außerdem kann das Stapeln von Gegenständen zu Türmen, die höher sind als man selbst, ziemlich aufregend und spannend sein, wenn man sich im Vergleich zur Welt um einen herum oft klein fühlt!
Ausgehend von diesen Überlegungen haben wir ein Spielzeug konzipiert, welches das Stapelspiel um weitere Impulse ergänzt, um die Beschäftigung damit noch interessanter zu machen. Die Raketen-Flugstation ist geboren! Sie zieht die Aufmerksamkeit eurer Kinder mit kunterbuntem Design schnell auf sich und lädt zum Staunen ein. Denn schaut mal da: In ihrem Inneren schwebt ein Ball, der sich wie von Zauberhand in der Luft zu drehen scheint! Wer hätte gedacht, dass es sich dabei nicht um Magie, sondern um reine Wissenschaft handelt?

Teilen, stapeln, lernen!

Stapeln ist mehr als ein Spiel! Denn es gibt eine Phase in der Entwicklung eures Kindes, in der das Sortieren, Zuordnen und Stapeln von Gegenständen zur Lieblingsbeschäftigung wird. Das ist kein Wunder, schließlich helfen alle diese Tätigkeiten dabei, die Welt besser zu verstehen: Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen den Gegenständen zu erkennen, sie nach Art, Farbe, Form oder Größe zu sortieren und dann in geordneten Reihen zu setzen. Die meisten Kinder lieben es, Gegenstände übereinanderzustapeln, sodass Türme entstehen.
Eure Kleinen möchten Beziehungen verstehen – zum Beispiel welche Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen zwei Objekten bestehen. Gleichzeitig fördern diese Überlegungen und Erkenntnisse die psychomotorischen und sprachlichen Fähigkeiten, die für die Bewältigung der Herausforderungen des täglichen Lebens entscheidend sind.
Aus evolutionärer Sicht ist das Stapeln auch ein Anreiz, aufzustehen und den Vierfüßlerstand zugunsten des Stehens aufzugeben. Indem ihr Gegenstände und Spielzeug zum Sortieren und Stapeln anbietet, fördert ihr ganz spielerisch die ersten Aufstehversuche eurer kleinen Weltenentdecker. Ihr werdet staunen, wie gerne die kleinen Füßchen plötzlich festen Boden unter sich spüren wollen!

Spielerische Förderung

Im Alter von etwa sechs Monaten beginnen eure Babys mit Haltungsübungen, die sie benötigen, um anschließend selbstständig sitzen zu können. Gleichzeitig arbeiten sie an der Bewegungskoordination. Während eure Kleinen stapeln, schulen sie beide Tätigkeiten: Haltung und Bewegung.
Aber das ist noch nicht alles! Beim Greifen und Bewegen von Gegenständen lernen eure Kinder ganz unbewusst, ihr Gleichgewicht zu halten. Darüber hinaus hilft das Sammeln und Sortieren von Objekten euren Kleinen, ihre Feinmotorik zu entwickeln. Die Kontrolle und Positionierung der Finger zum Greifen und Loslassen erfordert nämlich in der Tat etwas Übung. Im Stapelspiel werden außerdem die Hand-Augen-Koordination, die Tiefenwahrnehmung und das räumliche Denken geschult.

Stapeln und abheben!

Dank ihrer angeborenen Kreativität brauchen eure Kinder eigentlich nicht viel, um Spaß zu haben. Zunächst kann es ausreichen, ihnen Gegenstände in gleicher Form, aber unterschiedlicher Größe oder Farbe zu geben, um ihre Neugier zu wecken. Alltagsgegenstände sind ideal, um das Sortieren und Kategorisieren zu üben. Aber schon mit dem nächsten Entwicklungssprung werden eure Kids spannendere Herausforderungen brauchen!

Aus diesem Grund haben wir ein Spielzeug entwickelt, das Teilen, Stapeln und Bauen mit vielen anderen Reizen verbindet und kleine Entdecker herausfordert. Die Raketen-Flugstation ermutigt eure Kleinen, aufzustehen, Gegenstände zu greifen und zu stapeln sowie Farben und Zahlen zu unterscheiden. Sie besteht aus einer Landungsstation und mehreren farbigen sowie transparenten Röhrchen. Aufeinandergestapelt ergibt sich eine Weltraumrakete. Design, Aerodynamik und der fliegende Ball sorgen für unverwechselbaren Spielspaß!

Raketen-Flugstation: Spielspaß trifft Wissenschaft

Tolle Farben, ein attraktives Design und ein Ball, der sich wie von Zauberhand zu drehen scheint: Das zeichnet die Raketen-Flugstation von Hape aus. Sie beruht auf einem physikalischen Prinzip, das einen unterhaltsamen Effekt erzielt. Mit der Taste auf der Landungsstation wird der Ventilator aktiviert, der Ball beginnt zu schweben – und die Faszination Wissenschaft beginnt!

Der Ventilator bringt den Ball nach oben und lässt ihn um die Oberkante des letzten Rohres herum schweben. Hier wirkt die Schwerkraft entgegengesetzt zum Ventilator und hält die beiden Kräfte im Gleichgewicht. Aber wenn nun der Deckel über das letzte Röhrchen gelegt wird, sinkt die Kugel zur Landungsstation zurück. Fasziniert von derBallbewegung werden eure Kinder versuchen, ihn zu greifen und auf verschiedene Weise zu interagieren. Das Wechselspiel zwischen transparenten und farbigen Röhren steigert das Interesse und sorgt für einen tollen Überraschungseffekt!

Das Spielen mit der Raketen-Flugstation stimuliert das Gleichgewicht und die Feinmotorik eure Kinder, da sie aufrecht stehen müssen, um alle Rohre zu stapeln. Außerdem begeistert jedes Röhrchen mit unterschiedlichen Nummern und Farben. Während des Spielens lernen eure kleinen Weltraumforscher, Objekte nach Kategorien zu unterscheiden und gewonnenes Wissen anzuwenden. Zusätzlich machen sie sich mit dem Zahlensystem vertraut.

Die Raketen-Flugstation ist ein superspaßiges und anregendes Spielzeug, das die Neugier auf Aerodynamik, Physik und den Weltraum weckt. Euer Kind interessiert sich leidenschaftlich für die Erforschung des Kosmos? Dann könnten auch Spielzeuge wie das Sonnensystem-Puzzle und die Hape  Vierstufenrakete die Neugier eurer kleinen Astronauten stillen!

Aber jetzt heißt es erst mal: Abheben und Spaß haben!